Patienteninterview mit Martin Winkler: Ein Salzburger hat mit Cannabis seinen Krebs besiegt!

Unabhängig von der Frage wie man zur Legalisierung von THC haltigen Substanzen steht, sollte man sich der heilenden Wirkung bewusst werden.

Martin Winkler aus dem Flachgau ist nun 47 Jahre jung und kann lachen, was ein Glück ist, denn bei ihm wurde Prostatakrebs im Endstadium diagnostiziert. Nach mehreren Chemos brach er ab und fing an seine eigene Therapie bei sich durchzuführen und zwar mit Cannabis, zwar illegal, dafür aber sehr vielversprechend wie in seinem Fall. In diesem Video behandeln wir also die Frage „Kann Cannabis wirklich Krebs heilen?“ und ich glaube ihr werdet in diesem Interview die richtigen Antworten auf diese Frage bekommen.

Natürlich könnt ihr auch unser CBD Extrakt 50% in unserem Webshop bestellen!

 => www.cbdaustria.at

Das ganze Interview mit Martin findet Ihr auf Youtube, hier der Link:

3 Antworten auf „Patienteninterview mit Martin Winkler: Ein Salzburger hat mit Cannabis seinen Krebs besiegt!“

  1. Bei meiner Schwester wurde Lungenkrebs diagnostiziert. Die erste Diagnose wurde im Mai 2017 gestellt. Nach vielen Leiden und Schmerzen kehrte der Lungenkrebs 2018 und 2019 zurück. Ich habe in einem YouTube-Kanal etwas über Cannabisöl erfahren und war glücklich, etwas über dieses Cannabisöl zu erfahren. Einige Wochen nach der Einnahme des Cannabisöls verbesserte sich ihre Gesundheit erheblich. Wir haben jetzt 3 Monate lang auf ihre Gesundheit geachtet und ich bin froh zu sagen, dass meine Schwester geheilt wurde. Ich würde jedem raten es auf diesem Weg zu versuchen.
    Beste Wünsche Peter

  2. Habe dein Interview aufmerksam und mit viel Interesse verfolgt, da auch ich die Diagnose Prostatakrebs erhalten habe. Hatte schon1999 ein Stimmlippenkarzinom und 2012 einen schweren Schlaganfall mit linksseitiger Hemiparese. Jetzt reicht’s aber. Hab keinen Bock mehr. Lg. Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.